Herkunft von Tritium in der Umwelt

Tritium ist ein radioaktives Isotop des Elementes Wasserstoff. Seine Halbwertszeit beträgt 12.3 Jahre. Weil es sich beim Tritium chemisch gesehen um Wasserstoff handelt, ist sein Umweltverhalten eng an den Wasserkreislauf gebunden. Dabei ist eines der Wasserstoffatome im Wassermolekül durch Tritium Read more ›

Die Überwachung von Tritium in Fluss- und Regenwasser

Tritium ist eines der am weitesten verbreiteten künstlichen Radionuklide in der Umwelt in der Schweiz. Als reiner β-Strahler mit relativ niedriger Energie ist Tritium nicht mit Gammaspektrometrie messbar und somit unsichtbar für die Detektoren des URAnet aqua Messnetzes für die Read more ›

URAnet aqua (BAG)

Das neue Messnetz zur kontinuierlichen Überwachung der Radioaktivität in Aare und Rhein stromabwärts der Kernkraftwerke 2011 gelangten aus den verunfallten Kernreaktoren Fukushima Daiichi grossen Mengen radioaktiver Stoffe ins Meer. Durch diese Erfahrung, ist die kontinuierliche Überwachung der Radioaktivität in den Read more ›