URAnet aero (BAG)

Das vom BAG betriebene automatische Messnetz für die Überwachung der Luft wird grundlegend erneuert. Das Ersetzen der alten RADAIR-Monitore durch die neuen Messsonden des Messnetzes URAnet aero begann 2016 und ist 2017 mit der Installation der letzten 7 von 15 Read more ›

Gammaspektrometrie (in-situ)

Die Überwachung der externen ionisierenden Strahlung beruht in der Schweiz auf den  Messnetzen NADAM (für die gesamte Schweiz) und MADUK (in der Umgebung der Kernkraftwerke). Diese Einrichtungen messen rund um die Uhr die Umgebungsstrahlung und können bei einer Erhöhung rasch Read more ›

Herkunft von Tritium in der Umwelt

Tritium ist ein radioaktives Isotop des Elementes Wasserstoff. Seine Halbwertszeit beträgt 12.3 Jahre. Weil es sich beim Tritium chemisch gesehen um Wasserstoff handelt, ist sein Umweltverhalten eng an den Wasserkreislauf gebunden. Dabei ist eines der Wasserstoffatome im Wassermolekül durch Tritium Read more ›

Die Überwachung von Tritium in Fluss- und Regenwasser

Tritium ist eines der am weitesten verbreiteten künstlichen Radionuklide in der Umwelt in der Schweiz. Als reiner β-Strahler mit relativ niedriger Energie ist Tritium nicht mit Gammaspektrometrie messbar und somit unsichtbar für die Detektoren des URAnet aqua Messnetzes für die Read more ›

Spezialmessungen: Überblick

Der Probenahmeplan für die Überwachung der Radioaktivität in der Umwelt beinhaltet mehrere Programme mit Spezialmessungen wie z.B. Sr-90 in Milchzähnen oder C-14 in Laub von Bäumen in der Umgebung von möglichen Emissionsquellen. Diese Messungen werden zu einem späteren Zeitpunkt unter Read more ›

Lebensmittel

Bei der Überwachung der Radioaktivität in Lebensmitteln arbeitet die Sektion URA mit den Kantonen zusammen. Im Rahmen des BAG Probenahmeplans und von kantonalen Messkampagnen werden Lebensmittel auf Radioaktivität untersucht. Die Überwachung umfasst Messungen (Gammaspektrometrie, Strontium-90, Tritium) an Hauptnahrungsmitteln (Milch, Getreide Read more ›